Zurück zur Übersicht

Sich als ArbeitgeberIn bewerben

Job-Interview-Auftritts-Training für ArbeitgeberInnen

Schon mal in einer vielversprechenden Bewerbung nicht überzeugen können? Als Arbeit-Geber. Und dann im Nebel gestochert? Denn am Lohn und und und kann es nicht gelegen haben.

Die fast letzte Meile im Bewerbungsprozess

Da geben Unternehmen ein Heidengeld für Employer-Brandig aus, machen sich hübsch wie eine Braut auf dem leergefegten Markt der händeringend gesuchten Fachkräfte. Und dann passiert es auf der letzten Meile. Attraktive KandidatInnen springen ab, kurz bevor sie überhaupt an Bord gekommen sind. Woran kann es bloss gelegen haben?

Bewerbung heisst Werben auf beiden Seiten

Nun, eine Bewerbung findet auf beiden Seiten statt und ebenso die Kommunikation. Während früher die Bewerber in Bewerbungstrainings gesteckt wurden und auf alle Tücken eines solchen Gesprächs vorbereitet wurden, wird es Zeit, auch die UnternehmerInnen für Ihre Wirkung auf die BewerberInnen zu sensibilisieren. Vor allem in den Interviews und Gesprächen, die geführt werden. Denn auch die BewerberInnen suchen bewusst oder unbewusst, wie bei jedem Entscheid, Antworten auf Fragen, die auf keiner Webseite und keiner Lohnliste stehen.

Make an Impact – mit der richtigen Wirkung beim Auftritt im Interview

«Make an Impact» hört weder beim Bewerbungsgespräch noch beim Arbeitgeber auf. In diesen Zeiten ganz im Gegenteil. Schwächeln Sie also nicht auf der letzten Meile. Werden Sie auch hier «abschlussstark», denn eines haben ganz sicher auch Sie: Blinde Flecken in Ihrem Auftritt. Oder wann haben Ihnen jemals abgesprungene WunschkandidatInnen je zurückgemeldet, was diese wirklich gehört, aber vor allem, was sie im Gespräch oder Interview wahrgenommen haben?

2 (un)bezahlbare Stunden

Ich habe ein kleines, aber feines Programm entwickelt, Job-Interviewer und ArbeitgeberInnen auf ihren Auftritt im Gespräch oder Interview vorzubereiten. Damit Sie auf der anderen Seite des Tisches, den Eindruck hinterlassen, den ihr Employer Branding verspricht. Interesse? Dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Schon 2 Stunden virtuelles Coaching mit Real-Simulation können den Unterschied machen.